Eigentlich war ich nie ein Freund davon, in fremden Ländern Land und Leute mit einer VideoCam zu filmen. Da kommt man sich schnell wie manch ein Pauschaltouri vor, der alles und jeden filmen muss, minutenlang auf dasselbe Ziel draufhält und zuhause damit Freunde und Bekannte langweilt oder die Bänder in irgendeiner Kiste verstauben lässt. Da aber Ellen ihre Cam dabei hatte und damit auch schon in Nepal sehr schöne und das tatsächliche Leben reflektierende Aufnahmen gemacht hatte, hielt ich das Filmen dann doch für eine gute Idee. Wir haben natürlich weitaus mehr fotografiert als gefilmt. Aus insgesamt 120 Minuten Filmaterial habe ich dann untenstehendes 10-Minuten-Video geschnitten, welches sehr gut einen Eindruck von den Menschen, der Landschaft, sowie unserer Reise vermitteln kann.

Wenn Du beim Lesen des Reiseberichtes eine nette Audio-Untermalung wünschst, eignet sich das Video ebenfalls sehr gut: Du kannst es starten und in die Taskleiste verbannen kannst. Danach kannst Du zu drei schönen afrikanischen Songs den Bericht lesen, Dir Bilder anschauen oder Couscous mit Dogonsoße kochen! :)
 
 
     
  Disclaimer  Kamerun    Ghana                                                  Copyright